ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
home
facebook    linkedin   
deEN
?>

Jährliche Forschungsförderung „Ersatzmethoden für Tierversuche“ des FWF

Der Wissenschaftsfond FWF finanziert aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) innovative Projekte auf dem Gebiet der Erforschung und Entwicklung von Alternativmethoden zu Tierversuchen.

Hierfür stellt das BMBWF 600.000€ zur Förderung von Forschungsprojekten zur Verfügung,  wobei im Falle eines Übersteigens des erforderlichen Förderbudgets bei förderungswürdigen Projekten die Differenz seitens des FWF beigetragen wird.

Gefördert werden laut Information des FWF genau definierte, zeitlich und finanziell eingegrenzte Projekte, die einen wesentlichen Beitrag zur Entdeckung und Entwicklung alternativer Methoden leisten und damit dem „3R-Prinzip“ nach Russell und Burch (1959) entsprechen. Dabei sollen Forschungsmethoden und Testverfahren entwickelt werden, die Tierversuche vollständig ersetzen (Replacement), die Anzahl der eingesetzten Tiere reduzieren (Reduction) oder die Belastung von Tieren mindern (Refinement).


  • Ausschreibungstart ist am 15. März 2021.

  • Ausschreibungsende ist am 17. Mai 2021.

  • Die Vergabe des Förderungsbudgets findet im Dezember 2021 statt.


Für weitere Details, wie beispielsweise die allgemeinen Anforderungen und weitere Spezifika besuchen Sie bitte die Links unten.


Weitere Informationen: Forschungsförderung | FWF-Programme | Ersatzmethoden Tierversuche

Kontakt: Mag. Iris Fortmann bzw. wissenschaftliche Projektbetreuer/innen in den zuständigen Fachabteilungen des FWF

Download:  Antragsunterlagen

Link zur elektronischen Antragsstellung: elane



   Zurück    
facebook    linkedin    xing
Gesellschaft zur Förderung von Alternativen
Biomodellen (The 3R Society)
Postfach 0014
A-8036 Graz